Contact us

Es wird ein neues Fenster geöffnet Es wird ein neues Fenster geöffnet

Skalierbarkeit schlägt das Universalkonzept für Fahrzeug-Kamerasysteme

Skalierbarkeit schlägt das Universalkonzept für Fahrzeug-Kamerasysteme

Wir alle wissen, dass in vielen Bereichen unseres modernen Lebens ein Universalkonzept (One Size Fits All) nur selten funktioniert. Es ist bestenfalls ein Kompromiss, kann unnötige Kosten verursachen und eine völlig unbrauchbare Lösung hervorbringen.

Da Anbieter stets versuchen, ihren Wettbewerbsvorteil auszubauen, kommen zunehmend optimierte Lösungen auf den Markt. Wird ein Endprodukt für einen bestimmten Zweck erworben, soll es genau diese Aufgabe erledigen. Werden Bauteile für ein Design spezifiziert, sorgt eine optimierte Lösung auch für optimierte Leistungsfähigkeit beim Endkunden.

Für die leistungskritische und hart umkämpfte Automobilbranche hat Toshiba eine skalierbare Bilderkennungs-Prozessorarchitektur mit hoher Hardware- und Firmware-Integration entwickelt. Sie optimiert die Ausführung häufig verwendeter Algorithmen und erhöht die Skalierbarkeit, um die zunehmende Zahl gleichzeitig laufender Anwendungen zu bewältigen.

Die Architektur basiert auf mehreren Media-Processing Engines (MPEs). Neben diesen MPEs helfen Hardware-Filter, Transformations- und weitere Blöcke dabei, häufig genutzte Algorithmen zu beschleunigen. Die erste Prozessorgeneration auf Basis dieser Architektur bot zwei MPEs und einen Kameraeingang. Die hohe Skalierbarkeit dieser Architektur hat es Toshiba ermöglicht, Prozessoren anzubieten, die nun vier MPEs in der zweiten Generation und acht MPEs in der vierten Generation bieten. Mit mehreren Beschleunigern wie affiner Transformation, Filter- und Histogrammoperationen sowie mehreren Kameraeingängen sorgen die neuesten Varianten für eine deutliche Steigerungen der Ausführungsgeschwindigkeit durch gleichzeitige Datenverarbeitung.

Damit lassen sich nun Systeme entwickeln, die genau auf ihre Aufgabe abgestimmt sind. Kleinwagen verfügen über weniger Sensoren und Anwendungen – also kann ein kleineres System implementiert werden. Benötigen Fahrzeuge der Oberklasse mehr Rechenleistung, nutzen Entwickler die skalierbaren Blöcke, die sie bereits kennen, um das erforderliche System schnell und mit einem hohen Maß an Vertrauen zu erstellen.

Um zu erfahren, wie Toshibas dedizierte, skalierbare Architektur dazu beiträgt, die Anforderungen der strengen Rundumsicht-Kamera- und Fahrerassistenz-Protokolle des Euro NCAP zu erfüllen, klicken Sie hier:

Click here to learn more about implementing ADAS image recognition systems

To Top
·Before creating and producing designs and using, customers must also refer to and comply with the latest versions of all relevant TOSHIBA information and the instructions for the application that Product will be used with or for.