Contact us

Es wird ein neues Fenster geöffnet Es wird ein neues Fenster geöffnet

Enterprise HDD

Enterprise Performance HDD

AL15SEBxxEx-Serie

Die 12,0 Gbit/s SAS Interface Enterprise Performance HDDs der AL15SEB-Serie bieten eine Kapazität von 2,4 TB und eine Leistung von 10.500 U/min mit einer Zuverlässigkeit der Enterprise-Klasse.

Entwickelt für geschäftskritische IT-Vorgänge, einschließlich Datenbankservern und hybriden Speicherplattformen, bietet die AL15SE-Serie eine Reihe an Modellen mit 512 nativer (512n) oder emulierter 512 (512e) oder 4K nativer (4Kn) Sektorlängentechnologie für Kompatibilität mit geeigneten Anwendungs- und Betriebssystemen. 

Die Persistent Write Cache-Technologie von Toshiba bietet Schutz vor Datenverlust im Falle von unerwartetem Stromausfall und hilft dabei, die eine geeignete Leistung und Datenzuverlässigkeit für geschäftskritische Umgebungen mit hohem Auslastungsgrad aufrechtzuerhalten. 

Wichtigste Funktionen
  • 2.400-, 1.800-, 1.200-, 900- und 600-GB-Kapazität (Modelle mit Advanced Format-Sektortechnologie)
  • 1.200, 900, 600, 300 GB (Modelle mit 512n Sektortechnologie)
  • Platzsparender, stromsparender 2,5-Zoll-Formfaktor
  • 12,0 Gbit/s SAS Interface für eine bessere Leistung
  • Leistung von 10.500 U/min
  • Branchenführende durchschnittliche Latenz (2,86 ms)
  • Rund um die Uhr geschäftskritische Arbeitsauslastungsleistung und Datenzuverlässigkeit
  • 512n Sektorlängenunterstützung in allen Kapazitäten für optimale Kompatibilität mit älteren Anwendungen
  • Persistent Write Cache-Technologie von Toshiba
  • Sanitize Instant Erase (SIE)-Option
Einsatzmöglichkeiten
  • Geschäftskritische Tier-1-Server und RAID-Speicher
  • Hybride Tier-1-Speicherplattformen
  • Server, die transaktionsbasierte Anwendungen hosten
  • Rack-optimierte Rechenzentren
  • Anbieten von Inhalten mit niedrigen Latenzanforderungen
  • Softwaredefinierte und konvergente Speicherarchitektur
  • Geschäftskritischer Serverstart und -protokollierung

製品仕様

4K nativ (4Kn) AL15SEB24EP AL15SEB18EP AL15SEB12EP AL15SEB09EP AL15SEB06EP
4K nativ (4Kn), SIE AL15SEB24EPY AL15SEB18EPY AL15SEB12EPY AL15SEB09EPY AL15SEB06EPY
512 Emulation (512e) AL15SEB24EQ AL15SEB18EQ AL15SEB12EQ AL15SEB09EQ AL15SEB06EQ
512 Emulation (512e), SIE AL15SEB24EQY AL15SEB18EQY AL15SEB12EQY AL15SEB09EQY AL15SEB06EQY
Formfaktor 2,5 Zoll
Schnittstelle 12 GBit/s SAS
Formatierte Kapazität 2,4 TB 1,8 TB 1,2 TB 900 GB 600 GB
Pufferspeichergröße 128 MiB
Umdrehungsgeschwindigkeit 10.500 U/min
Übertragungsgeschwindigkeit
 (dauerhaft)
260,0 MiB/s
MTTF 2.000.000 Stunden
Stromverbrauch
(Idle-A)
5,1 W 4,6 W 3,5 W 3,5 W 3,0 W
Gewicht Max. 230 g
512 nativ (512n) AL15SEB120N AL15SEB090N AL15SEB060N AL15SEB030N
512 nativ (512e), SIE AL15SEB120NY AL15SEB090NY AL15SEB060NY AL15SEB030NY
Formfaktor 2,5 Zoll
Schnittstelle 12 GBit/s SAS
Formatierte Kapazität 1,2 TB 900 GB 600 GB 300 GB
Pufferspeichergröße 128 MiB
Umdrehungsgeschwindigkeit 10.500 U/min
Datenübertragungsrate (dauerhaft) 234,0 MiB/s 222,5 MiB/s
MTTF 2.000.000 Stunden
Stromverbrauch (Idle-A) 4,5 W 3,5 W 3,5 W 3,0 W
Gewicht Max. 230 g
  • Die Produktabbildung stellt möglicherweise ein Entwurfsmodell dar.
  • Definition der Kapazität: Ein Gigabyte (GB) als 1.000.000.000 Byte und ein Terabyte (TB) als 1.000.000.000.000 Byte. Ein Computerbetriebssystem bewertet die Speicherkapazität jedoch in Zweierpotenzen, sodass 1 GB = 230 = 1.073.741.824 Byte sind. Aus diesem Grund wird eine geringere Speicherkapazität angezeigt. Die verfügbare Speicherkapazität (einschließlich Beispielen von verschiedenen Mediendateien) ändert sich basierend auf Dateigröße, Formatierung, Einstellungen, Software und Betriebssystem, wie z. B. das Microsoft-Betriebssystem und/oder vorinstallierte Software-Programme oder Medieninhalte. Die tatsächliche formatierte Kapazität kann sich ändern.
  • Ein Kibibyte (KiB) sind 210 oder 1.024 Byte, ein Mebibyte (MiB) sind 220 oder 1.048.576 Byte, und ein Gibibyte (GiB) sind 230 oder 1.073.741.824 Byte.
  • Die MTTF (Mean Time to Failure) stellt keine Garantie oder Schätzung hinsichtlich der Lebensdauer des Produkts dar; es handelt sich dabei um einen statistischen Wert im Hinblick auf die mittlere Ausfallhäufigkeit einer Vielzahl von Produkten, der tatsächliche Betriebsszenarien u. U. nicht genau widerspiegelt. Die tatsächliche Nutzungsdauer des Produkts kann von der MTTF abweichen.
  • Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit kann je nach Hostgerät, Lese- und Schreibbedingungen und Dateigröße variieren.
  • SIE: Sanitize Instant Erase. Die SIE-Funktion dient dazu, die Daten auf den Magnetfestplatten innerhalb kürzester Zeit unbrauchbar zu machen.
  • „3,5-Zoll“ steht für den Formfaktor von HDDs. Sie repräsentieren nicht die tatsächliche Größe der Festplatte.
  • PWC (Persistent Write Cache, persistenter Schreib-Cache) mit PLP (Power Loss Protection, Stromausfallschutz): PWC mit PLP ist eine Funktion zur Verarbeitung der Schreibdaten, für die die Festplatte einen „normalen Abschluss“ des Vorgangs an den Host meldet, die Daten werden jedoch noch nicht auf dem Festplattenmedium gespeichert. Die zu schreibenden Daten werden in die angewiesene LBA auf dem Festplattenmedium geschrieben. Die noch nicht auf das Festplattenmedium geschriebenen Daten werden mithilfe der Ersatzstromversorgung über PLP im Flash-Speicher gespeichert, wenn die Stromversorgung zur Festplatte plötzlich ausfällt. Und nach dem PLP-Vorgang ist möglicherweise mehr Zeit für einen Neustart der Festplatte erforderlich, als es nach einer normalen Abschaltung der Fall wäre. 1) PLP sichert Daten nicht im Modus aller Stromabschaltungen. Wenn die Stromversorgung anders als empfohlen unterbrochen wird, können Daten verloren gehen. 2) Wenn der Strom abgeschaltet wird, bevor die Festplatte den Abschluss des Schreibvorgangs meldet, gehen nicht erwartete Daten möglicherweise verloren.
  • PLP (Power Loss Protection, Stromausfallschutz): PLP unterstützt das Erfassen von Daten im Pufferspeicher der Festplatte mithilfe der gegenelektromotorischen Kraft und dem Trägheitsmoment der Medienrotation im Falle eines plötzlichen Ausfalls der Stromversorgung.
  • Die Arbeitslast ist eine Maßeinheit des jährlichen Datendurchsatzes und ist definiert als die durch Befehle vom Hostsystem geschriebene, gelesene und verifizierte Datenmenge.

Ansprechpartner

Für Anfragen klicken Sie auf einen der folgenden Links:

Technische Anfragen
Anfragen zum Kauf, Teilen und IC-Zuverlässigkeit
To Top
·Before creating and producing designs and using, customers must also refer to and comply with the latest versions of all relevant TOSHIBA information and the instructions for the application that Product will be used with or for.